Flow Controller FC3 – Baureihe 12 mit diversen Neuerungen

Lollar, 17.02.2020

Für den Flow Controller FC3 steht die neue Baureihe 12 zur Verfügung. Diese bringt verschiedene Verbesserungen auf den Weg, die im Folgenden erläutert werden:

Reduzierung der Bauhöhen bei Geräten ab Rohrdurchmesser DN200

Bisher hatten die Geräte der Bauserie Flow Controller FC3 ab einem Rohrdurchmesser von 200mm aufwärts eine erhöhte Einbauhöhe. Bei der neuen Baureihe wurde diese nun stark reduziert. Der FC3.300 mit Einlauf/Auslauf-RDM 300mm benötigt lediglich eine Einbauhöhe von 140mm (mit rundem Auslauf 250mm) gegenüber den bisherigen 240mm (mit rundem Auslauf 350mm). Dadurch lassen sich insbesondere größere Geräte viel leichter in bestehende oder geplante Anlage integrieren.

Sortenreinheit durch Abstreifer

Durch den Einsatz eines speziell ausgelegten Produktabstreifers kann nun eine rückstandsfreie Restentleerung erfolgen. Dadurch kann vermieden werden, dass es zu einer Vermischung von Produktrückständen mit neuen Chargen kommt. Dies verbessert die Hygiene im Produkt-führenden Gehäuseinneren, und eignet sich insbesondere für die Saatgutproduktion und Lebensmittelherstellung.

Rein elektrischer Betrieb, kein Einsatz von Druckluft

Durch die neue Konstruktion kann auf den Einsatz von Druckluft komplett verzichtet werden. Die Geräte werden rein elektrisch betrieben.

Erhöhung der Zylinderkräfte

Die Zylindergrößen und hiermit auch die verfügbaren Reservekräft wurden deutlich erhöht. Fremdkörper und Verklemmungen werden dadurch leichter vermieden.

EG1935/2004-Konformität

Die neue Baureihe ist in Konformität mit der Richtlinie EG1935/2004 (und EU10/2011) zum Einsatz für Lebensmittel geeignet. Hierfür wurden alle Produkt-führenden Werkstoffe im Gehäuseinneren auf diesen Einsatzbereich ausgelegt und geprüft. Zusätzlich ist das Design so ausgelegt, dass keine Produktrückstände im Gerät verbleiben und Toträume vermieden werden.

Produktbeschreibung Flow Controller FC3

Kommentare sind deaktiviert