Automatische Netzungssteuerung NC6

Automatische Netzungssteuerung NC6


Genaue Feuchtigkeitsregulierung von allen Getreidesorten
  • Die NC6 wurde durch das Nachfolgemodell NC8 abgelöst.
  • Geeignet für alle Netzsysteme
  • Genaue Wasserdosierung nach gewünschter Sollfeuchte
  • Ausgereiftes und in über 700 Mühlen bewährtes Messsystem
  • Lieferbar mit integrierter Durchsatzmesseinrichtung
Die Automatische Netzungssteuerung NC6 eignet sich für die folgenden Anwendungen:
  • Kontinuierliche Messung von Feuchte, HL-Gewicht und Temperatur des Getreides, sowie Erfassung der Produktleistung
  • Genaue Feuchteregulierung zur Erzielung einer konstanten Endfeuchte im Produkt

Die Automatische Netzungssteuerung NC6 misst kontinuierlich im freien Fluss. Die Produktfeuchte wird in einem Bypass-Rohr gemessen.
Funktion

Funktionen

Durch den Einsatz der Automatischen Netzungssteuerung wird eine gleich bleibende Getreidefeuchte vor der Vermahlung erreicht. Aus Getreidefeuchte und –durchsatz berechnet die Steuerung die zur Erzielung der gewünschten Sollfeuchte benötigte Wassermenge und dosiert diese dem Getreide zu.

Schüttgüter

Als Produkte eignen sich alle rieselfähigen Schüttgüter. Hierzu zählen Getreide, Malz, Granulate, Pellets und diverse Schrote.

Anleitungen

Prospekt

Maßblätter

Baugröße NC6.120 – (Rohrdurchmesser 120 mm) ohne integrierte Wiegeeinheit (NC6.1)


Baugröße NC6.120 – (Rohrdurchmesser 120 mm) mit integrierter Wiegeeinheit (NC6.2)


Baugröße NC6.150 – (Rohrdurchmesser 150 mm) ohne integrierte Wiegeeinheit (NC6.1)


Baugröße NC6.150 – (Rohrdurchmesser 150 mm) mit integrierter Wiegeeinheit (NC6.2)


Baugröße NC6.200 – (Rohrdurchmesser 200 mm) ohne integrierte Wiegeeinheit (NC6.1)


Baugröße NC6.200 – (Rohrdurchmesser 200 mm) mit integrierter Wiegeeinheit (NC6.2)


Baugröße NC6.250 – (Rohrdurchmesser 250 mm) ohne integrierter Wiegeeinheit (NC6.2)


Baugröße NC6.250 – (Rohrdurchmesser 250 mm) mit integrierter Wiegeeinheit (NC6.2)


Profibus-Schnittstelle