Kontinuierliche Mengen-Dosierung frei fließender Schüttgüter

Auch die Dosierung von leicht fließenden Schüttgütern findet in vielen Fällen volumetrisch statt. Da die Produkteigenschaften gerade bei granulatförmigen, körnigen Produkten oft stark schwanken, ist eine solche Dosierung sehr ungenau. Eine gravimetrische, gewichtsmäßige Erfassung bietet den Vorteil, dass diese Schwankungen erfasst werden.

Die Dosierung muss normalerweise an einem Siloauslauf stattfinden. Zwischen dem Auslauf und dem nachfolgendem Förderelement (z.B. einem Trogkettenförderer, Elevator, etc.) ist oft nur wenig Platz vorhanden. Die Einbauhöhe für ein Dosierelement lässt in vielen Fällen nur wenige 10 cm zu. Dieser Problematik haben wir uns zugewandt und einen gravimetrisch arbeitenden Dosierschieber entwickelt, der mit einer Bauhöhe von 135 mm bei quadratischem Auslauf bzw. 220 mm bei rundem Auslauf auskommt.

Abb.4: Vorteile beim Einbau des Online-Mengenreglers FC3 durch die niedrige Bauhöhe

Eine Beschreibung des Flow Controller FC3 finden Sie hier